Kunst entsteht oft aus der Freiheit des Ausdrucks, und es ist nicht ungewöhnlich, dass wir uns beim Malen in unerwartete Herausforderungen verstricken. In diesem Blogpost tauchen wir in die Welt der kreativen Rettung von Kunstwerken ein und entdecken sieben inspirierende Ideen, um misslungene Meisterwerke zu neuem Leben zu erwecken.

Kreative Herausforderungen: Wenn das Kunstwerk nicht wie geplant verläuft

Endlich mal wieder Zeit für dich!  Du hast große Lust zu malen. Was möchtest du heute machen, fragst du dich voller Vorfreude. Oh ja, viel Farbe und dann einfach starten. Eine neue Leinwand steht schon bereit. Du entscheidest dich für deine Lieblingsfarben und mischt sie noch ein wenig. Du malst große und kleine Flächen und vielen wilde Linien. Es ist schön, sich einfach mal so austoben. Da noch ein wenig Schwarz. Rot darf auch nicht fehlen. Nach einer Weile schaust du dir das bisherige Ergebnis von weitem an. Na ja, da könnte noch einiges fehlen. Also weitere neue Farben, neues Glück. Aber jetzt wurde es zu bunt. Also wieder mit weiß drüber. Aber jetzt ist es zu langweilig. Du weißt nicht mehr weiter und hörst auf und legst die Leinwand weg.

7 Ideen zur Rettung und Veränderung

Misslungene Kunstwerke zu retten oder zu verbessern kann eine kreative Herausforderung sein. Hier sind 7 Ideen, die dir dabei helfen können:

  1. Selbstkritik: Schau dir dein Werk und die Bereiche, die du verbessern möchtest, in Ruhe an.
  2. Mit Farbe übermalen: Versuche über die misslungenen Teile zu malen oder zu zeichnen, um Fehler zu korrigieren oder neue Elemente hinzuzufügen. Wenn das Übermalen mit einer anderen Farbe nicht klappt, dann versuche es mit weiß.
  3. Neuer Ansatz: Überlege, ob du das Kunstwerk in eine völlig neue Richtung lenken könntest. Manchmal kann das zu interessanten Ergebnissen führen. Schau dir die Lichtverhältnisse, die Tonwerte, die Tiefe und den Horizont genauer an. Manchmal hilft es, das Bild einfach in eine andere Richtung zu drehen.
  4. Materialwechsel: Überlege dir neue Materialien wie Stoff, Papier und Naturmaterialien wie Holz, Muscheln oder Steine. Auch bei den Techniken ist deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Du kannst Schrift, Drucke oder Collagen ausprobieren. Sprühen, Spritzen und Tupfen sind auch noch gute Möglichkeiten das Bild zu verändern.
  5. Beratung einholen: Zeige das Kunstwerk einer guten Malerin, einer Freundin oder einer Workshop-Leiterin, um Feedback zu erhalten und möglicherweise neue Ideen zu sammeln.
  6. Zeit lassen: Manchmal hilft es, das Kunstwerk eine Weile ruhen zu lassen und dann mit frischem Blick darauf zurückzukehren. Bei mir reicht oft schon eine Nacht und das Bild sieht am nächsten Tag völlig anders aus.
  7. Lerne aus Fehlern: Denke daran, dass sie Teil des kreativen Prozesses sind. Nutze die Erfahrung, um deine Fähigkeiten zu verbessern.

Jedes misslungene Kunstwerk kann eine wertvolle Lektion sein

Erinnere dich daran, dass Kunst subjektiv ist, und das, was für dich misslungen erscheinen mag, könnte für andere Betrachter immer noch von Interesse sein. Letztendlich ist Malen eine Möglichkeit, deine kreative Vision auszudrücken, und Fehler können oft zu einzigartigen und unerwarteten Ergebnissen führen.

Auch ich habe Anfängerwerke oder misslungene Werke, die als Denkmal meines Scheiterns in einer Ecke des Ateliers stehen. Wenn ich genau hinschaue,  sind diese Bilder wie eine Spielwiese, um darauf weiterzuarbeiten. Da ich mit den ersten Vorstellungen gescheitert bin, kann ich jetzt hemmungslos weiter malen. Gute Ideen lauern dort, wo vorgefasste Pläne und das ewige Wollen enden. Ich suche neue Formen, ungewöhnliche Kompositionen, wage innovative Farbklänge. Alle feste Bildvorstellungen und perfekte Proportionen lasse ich hinter mir. Und genau das kannst du auch.

Ein Scheitern als Chance

Gerade gestern gab ich einen Workshop „Misslungene Bilder retten.” Die Teilnehmerinnen kamen mit Bildern, die ihnen nicht gefielen. Es fehle der Pfiff, keine Harmonie, keine Stimmung, falscher Farbton, waren die einhelligen Meinungen.

Nach 4 Stunden spannender Veränderungen gingen sie mit ihren Werke glücklich und voller Stolz nach Hause. So ein Kurs eignet sich für alle, die Scheitern als Chance sehen wollen und Lust auf ungewöhnliche Bildideen verspüren.