Jul 26, 2012 | Von: Margit Heuser 1 Kommentar

Dinge tun, die wir zuvor noch nicht gemacht haben

…mit Pfeil und Bogen schießen, trotz Angst mit dem Kopf unter Wasser tauchen, ein neues Rezept beim Kochen ausprobieren, unsere erste Nachtwanderung machen, eine Spinne retten, endlich mal in einem Zelt schlafen und eine neue Friseur ausprobieren…

…das könnten alle möglichen Erlebnisse und Tätigkeiten sein. Hauptsache, sie sind für unser Gehirn neu und angenehm spannend. Wenn wir etwas Neues, Anderes oder Unbekanntes erleben, gehen unsere Glücksbotenstoffe in die Luft.

Kennen Sie das vielleicht auch? Können Sie sich an Dinge erinnern, die Sie neu ausprobiert haben, bei denen Sie sich dann euphorisch und glücklich gefühlt haben?

Schreiben Sie mir doch Ihre Erinnerungen.

Mir fallen auch gleich zwei Erlebnisse ein:

  1. Wir (mein Mann und ich) waren gerade eine Woche auf der Schwäbischen Alb im Kloster Mariaberg zu einem Kunstsommer. Mein Kursthema hieß Wandern und Zeichnen. Ich kann „eigentlich“ gar nicht Zeichnen, schon gar nicht Fachwerkhäuser, Kirchen und Häuserfluchten. Am Anfang habe ich Blut und Wasser geschwitzt. Kaum ein gerader Strich, ich habe weder Fluchtpunkte noch Horizontlinien gesehen. Aber Tag für Tag wurde es ein wenig besser. Am Freitag zur Vernissage für alle Teilnehmer hatte ich doch tatsächlich elf annehmbare Zeichnungen. Wow, Glücksgefühl, satt! Meinem Mann ging es so ähnlich. Er hatte den Kurs Holzbildhauerei gebucht. Er arbeitete vom ersten Tag an frei, wild  und voller Begeisterung. Sie hätten mal sehen sollen, wie stolz er am Tag der Ausstellung über seine Kunstwerke gesprochen hat!
  2. Vorletzte Woche hatte ich in einem Reisebüro in Gengenbach den Auftrag ein Kommunikationstraining zu halten.  Es war sehr heiß und keiner meiner Teilnehmer hatte große Lust im geschlossenen Raum das Thema „Aktive Verkaufsmitarbeiter“ zu trainieren. Kurzerhand suchten wir uns einen idyllischen Platz an einem See, fragten beim örtlichen Anglerverein an, ob wir die Sitzgelegenheiten benützen dürfen und genossen einen wunderbaren Arbeitstag. Mücken, lärmende Kinder, Zuschauer und alle möglichen Kommentare störten uns überhaupt nicht. Abends war wir alle müde vor lauter frischer Luft, aber glücklich und rundum erfüllt

Als mir der Zusammenhang zwischen „neuen Erlebnissen“ und Glücksgefühlen bewusst wurde, habe ich angefangen darüber nachzudenken, wie ich dieses Wissen nutzen kann, um noch mehr Glück in den Alltag zu bringen.

Fragen Sie sich doch mal:

  • Wie bringe ich neuen Schwung in mein Leben?
  • Wie kann ich diesen Schwung und das Neue dauerhaft erhalten?
  • Was könnte ich ganz konkret dafür tun?

Vielleicht sind diese Ideen hilfreich?

  • Schreiben Sie alle Ihre Lebensbereiche auf
  • Notieren Sie in welchen Sie gerne glücklicher wären
  • Überlegen Sie was Sie in den einzelnen Bereichen mal Neues ausprobieren könnten. Das müssen nicht unbedingt große Aktionen sein, zum Beispiel eine neue Sportart ausprobieren, Picknick im Garten, eine Aufgabe übernehmen, die man noch nie gemacht hat. Vielleicht fallen Ihnen da noch ganz andere tolle Ideen ein.
  • Jetzt wird es konkret. Zeitpunkt festlegen und ausprobieren.
  • Sorgen Sie auch für die Umsetzung. Tragen Sie Ihre Idee und den Plan in Ihren Kalender ein.
  • Probieren Sie idealerweise immer wieder in regelmäßigen Abständen neue Ideen aus.

Freue mich auf Ihre Erlebnisse und natürlich erst recht über jeden Kommentar!

One Kommentare zu Dinge tun, die wir zuvor noch nicht gemacht haben

  1. Jeannette Riner
    21. August 2012 00:30

    Liebe Frau Heuser

    ja, euphorisch und glücklich fühlte ich mich, als ich nach drei Tagen Fastenzeit (was ich auch noch nie gemacht habe) mich entschied, meine Herzensreise anzutreten.
    Alles hinter mir zu lassen, abschied zu nehmen von meinen lieben Freunden, Familie, Verwanten, Bekanten und von der Schweiz auszuwandern, ohne zu wissen wie alles wird.
    Einfach in ein fremdes Land zu ziehen, neue Dinge, viel unbekanntes Neu entdecken , neue Freunde, Kontakte kennen lernen und einfach neu zu starten.
    Im Herzen spürte und fühlte ich, mein neues zu Hause, mein B&B Wellness & Spa-Oase in Gran Canaria, ein Ort der himmlischen Ruhe für mich und meine Gäste.
    Das Leben ist so schön, wenn man etwas Mut aufbringt und auf seine Gefühle hört – ich bereue nichts, auch wenn es noch nicht so lange her ist.
    Ich lerne täglich Neues, mir begegnen neue Menschen und ich habe so viele neue Erlebnisse und dies in mitten in meinem Leben.
    Für mich ist das Erfüllung, Glück und eine wunderbare Lebensentscheidung.
    Gerne möchte ich vielen Menschen damit etwas Mut machen – „hört auf Euer INNERES“ und Ihr werdet sehr glücklich und zufrieden. Lasst es zu…

    Mit lieben Grüssen aus dem schönen Mogan
    Jeannette Riner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Margit Heuser Akademie

    Neue Erkenntnisse und Wissen online gewinnen: Lernen, diskutieren und austauschen rund um die Themen Verkauf, Mensch & Kommunikation, Kreativität & Visionen sowie Knigge.
    » Margit Heuser Akademie
  • Buchempfehlungen